Festveranstaltung in Dachau Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren diskutierte über gute Führung

Staatssekretär Georg Eisenreich (2. v. r.) und der Landesvorsitzende der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren Bernhard Buchhorn (1. v .r.) gemeinsam mit Bernhard Seidenath, Stellv. Vorsitzender des Landtags-Ausschusses für Gesundheit und Pflege, Martin Güll, Vorsitzender des Bildungsausschusses im Landtag, Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbandes (v. r.)
Staatssekretär Georg Eisenreich (2. v. r.) und der Landesvorsitzende der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren Bernhard Buchhorn (1. v .r.) gemeinsam mit Bernhard Seidenath, Stellv. Vorsitzender des Landtags-Ausschusses für Gesundheit und Pflege, Martin Güll, Vorsitzender des Bildungsausschusses im Landtag, Jürgen Böhm, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbandes (v. r.)

Leistungsfähig, attraktiv und beliebt: Die bayerische Realschule gilt als  unverzichtbare Säule des differenzierten Schulwesens. Bei einer Festversammlung kamen in Dachau die bayerischen Realschuldirektoren unter dem Motto „Gute Führung ist wertvoll“ zusammen.

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich bei seiner Rede auf der Festversammlung
Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich bei seiner Rede auf der Festversammlung

Staatssekretär Georg Eisenreich zeigte in seiner Rede seine Freude über das Ansehen der Schulart im Freistaat: „Die bayerische Realschule ist eine sehr leistungsfähige, attraktive und beliebte Schulart. Sie bereitet ihre Schülerinnen und Schüler gleichermaßen auf eine duale Berufsausbildung und auf den weiteren Weg zur Hochschulreife vor. Die Realschule ist eine unverzichtbare Säule im differenzierten bayerischen Bildungswesen.“ Das betonte Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich bei einer Festversammlung der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren e.V. in Dachau. Er ergänzte: „Die Lehrkräfte der Realschulen sorgen dafür, dass Kinder und Jugendliche sich entsprechend ihren individuellen Begabungen entfalten können. Schüler, Eltern und Unternehmen schätzen das Bildungsangebot der Realschulen.“ Rund 236.000 Schülerinnen und Schüler in Bayern besuchen derzeit eine Realschule.

Die Realschulen setzen gemeinsam mit dem Bayerischen Bildungsministerium im aktuellen Schuljahr die Qualitätsoffensive „Realschule21“ fort. Ziel ist die Stärkung der Fremdsprachen und Naturwissenschaften an den Realschulen und darüber hinaus auch die Weiterentwicklung der Schulart. Die Realschulen wollen damit ihre Schülerinnen und Schüler noch besser auf eine anspruchsvolle Berufsausbildung oder den weiteren schulischen Weg – etwa an der Beruflichen Oberschule – vorbereiten. Sie  setzen derzeit im Rahmen der „Eigenverantwortlichen Schule“ moderne Schulorganisations- und Personalführungskonzepte um.

Wiederwahl als Landesvorsitzender der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren

Bernhard Buchhorn wurde als Vorsitzender der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren für weitere vier Jahre bestätigt
Bernhard Buchhorn wurde als Vorsitzender der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren für weitere vier Jahre bestätigt

Der Direktor der Staatlichen Realschule Kösching war bei der jüngsten Versammlung der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren e.V. in seinem Amt als Vorsitzender für weitere vier Jahre mit überwältigender Mehrheit bestätigt worden. Der 47-Jährige hat die Fächer Deutsch und Erdkunde für das Lehramt Realschule studiert und hat die Realschule Kösching mit aufgebaut. Seit 2011 ist er Landesvorsitzender der Vereinigung Bayerischer Realschuldirektoren e.V.

Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle
Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle

Bayerns Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratulierte Buchhorn zu seiner Wiederwahl: „Bernhard Buchhorn hat sich große Verdienste um die Weiterentwicklung der Leitungsstrukturen von Schulen (Modellprojekt MODUS F) und bei der intensiven Förderung von Kompetenzen bei jungen Menschen (Modellprojekt KOMPASS) erworben. Als Landesvorsitzender hat Herr Buchhorn die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Wissenschaftsministerium gesucht.“

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.