Schulvorstellung mit Podiumsgespräch Theater zeigt das Ende der SED in München

Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer: In kürzester Zeit brach die DDR wie ein Kartenhaus zusammen. Das Berliner theater 89 bringt in einer Schulvorstellung die Tonmitschnitte der letzten Sitzungen des SED-Zentralkomitees auf die Bühne. Realitätsferne tragikomisch inszeniert: sehenswert!

Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer: In kürzester Zeit brach die DDR wie ein Kartenhaus zusammen. Tonmitschnitte der letzten Sitzungen des SED-Zentralkomitees, die zu DDR-Zeiten strengster Geheimhaltung unterlagen und niemals veröffentlicht werden sollten, offenbaren die damaligen Vorgänge im innersten Machtzirkel der SED. Wie ein Flugschreiber dokumentieren sie die letzten verzweifelten Rettungsversuche, erbitterten Wortgefechte und tumultartigen Szenen vor dem Absturz der SED-Herrschaft im Herbst 1989. Das Berliner theater 89 hat daraus ein tragikomisches Schauspiel über Realitätsferne und Machtblindheit gemacht.

Die  Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, das Institut für Zeitgeschichte und das Kulturreferat München laden ein zu einer

SCHULVORSTELLUNG mit Podiumsgespräch

am Donnerstag, 13. November 2014, 10 Uhr
im Kulturzentrum Gasteig, BLACK BOX
Rosenheimer Straße 5, 81667 München

Podium:

  • Martin Gutzeit, Landesbeauftragter für die Unterlagen des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR in Berlin
  • Dr. Andreas Malycha, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte
  • Moderation: Dr. Harald Parigger, Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Karten (nur für Schülerinnen/Schüler und begleitende Lehrkräfte) zu 8 Euro sind ab sofort bei der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit zu bestellen (uta.loehrer@stmbw.bayern.de).

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.