Umweltbildung und praktischer Umweltschutz

Die bereits 1992 auf der UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung verabschiedete Agenda 21 weist der Bildung eine tragende Rolle für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung zu. Inzwischen sind dazu auch an den bayerischen Schulen eine Vielzahl von Initiativen und Projekten entstanden, die sich auf diese Aufgabe berufen. Die Umweltbildung ist eine wichtige Quelle dieser Aktivitäten.

Wir stellen hier nicht nur eine Auswahl der unzähligen Aktionen vor, sondern bieten auch weitere Informationen zum Thema Umweltbildung - für Eltern, Lehrer und Schüler gleichermaßen.

Projekte, Ideen, Materialien

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Alljährlich im Herbst (42. Kalenderwoche) findet an den Schulen in Bayern die „Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit“ statt. Zur Vorbereitung der Aktionswoche werden die Schulen rechtzeitig über das jeweilige Motto und Begleitangebote informiert. 

Der ökologische Fußabdruck

In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Geographie der Universität Augsburg veröffentlicht das Landesamt für Umwelt (LfU) regelmäßig Unterrichtskonzepte zu lehrplanrelevanten Themen aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung.
Als Angebot stehen u. a.  Materialien zum Thema „Der ökologische Fußabdruck“ kostenlos auf der Homepage des LfU zur Verfügung. Das LfU unterstützt damit in sehr geeigneter Weise den durch die „Richtlinien für die Umweltbildung an den bayerischen Schulen“ definierten fächerübergreifenden Bildungs- und Erziehungsauftrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Der Blaue Engel macht Schule

Die Lehreinheit "Der Blaue Engel macht Schule" bietet Unterrichtsmaterialien zum produktorientierten Umweltschutz.
Ob Rätsel, Fragespiele oder Schreibübungen – mit den Schulmaterialien "Der Blaue Engel macht Schule" lernen Schüler spielerisch und kreativ, was jeder Einzelne aktiv zum Umweltschutz beitragen kann.

Sie ist als PDF-Dokument erschienen und kann auf der Internetseite www.blauer-engel.de kostenlos heruntergeladen werden.

Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule

Die „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist ein Programm für die Schulentwicklung, das es systematisch ermöglicht, die gesamte Schule im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu gestalten. Die Ausschreibung „Umweltschule in Europa / Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ist Teil des weltweiten Eco-School-Netzwerkes der Foundation for Environmental Education (F.E.E.). In Deutschland wird der Prozess von der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) koordiniert, in Bayern vom La//ndesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung. Gefördert wird das Projekt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus sowie die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen sind Kooperationspartner. Gegenwärtig beteiligen sich weltweit etwa 51.000 Schulen in  67 Staaten. Dies eröffnet bayerischen Schulen neben dem Gewinn für die Umwelt auch vielfältige Chancen für globale Schulpartnerschaften.

Ziel des Programms ist die Weiterentwicklung von Schulen, die sich der Herausforderung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) stellen. Näheres zu den Teilnahmemodalitäten findet sich auf der Homepage des Projektes.

BNE-Portal

Das  BNE-Portal informiert über zahlreiche Aktivitäten rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Deutschland und weltweit. Das Portal bietet Hintergrundinformationen, informiert über Veranstaltungen und Ansprechpartner sowie gute Praxis. Pädagogen und Multiplikatoren finden dort Unterrichtsmaterialien und Literaturtipps. Die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. setzt das Portal im Rahmen einer Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung um.

Die besten Links zum Thema Umweltbildung

Die interessantesten Wettbewerbe

Vorlese-Funktion