Alle Meldungen

Mehr Datenschutz, weniger Bürokratie im bayerischen Schulwesen

Neue Verfahren zur Datenverarbeitung im Schulwesen gewährleisten umfassenden Datenschutz. Zum 1. Juni 2010 ist eine Änderung des Bayerischen Erziehungs- und Unterrichtsgesetzes in Kraft getreten. Es ermöglicht für Bayerns Schulen ein neues Verfahren zur Verarbeitung von Daten. Die neue Regelung schafft Rechtssicherheit in Schule und Schulverwaltung und verringert zugleich die bürokratische Belastung an den Schulen.

P-Seminare: Einblicke in Studium und Beruf

Eine Jazzveranstaltung durchführen, einen Energiepfad realisieren, ein Robocar entwickeln: Gymnasiasten präsentierten viele innovative Projekt-Seminare Anfang Dezember im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München. Die Abiturienten bekamen den „Förderpreis P-Seminar 2010/2012“.

Fit am PC und in Kurzschrift: Landessieger im Bayerischen Schülerleistungsschreiben ausgezeichnet

Seit 78 Jahren ermittelt der Bayerische Stenografenverband regelmäßig den Landessieger im Schülerleistungsschreiben - und freut sich Jahr für Jahr reger Teilnahme. Die Landessieger des Jahres 2010 wurden im Dezember in München ausgezeichnet.

Internet: Was ist erlaubt, was verboten?

Auch im weltweiten Netz müssen Kinder wichtige Regeln lernen – nicht immer ist ihnen ganz genau klar, welche gelten.

Von der Hauptschule zur Uni: Zwei Schwestern erzählen

Zwei Schwestern, ein Bildungsweg: Jasmin und Tessie Shukha besuchten beide in ihrem Heimatort Neumarkt-St. Veit die Hauptschule – heute haben beide Abitur. Wir haben die Schwestern zu ihrem individuellen Bildungsweg befragt.

Achtung Nachhilfe: Eine Checkliste hilft bei der Auswahl von Instituten und Einrichtungen

Nachhilfe ist eine vorübergehende Lösung, die Wissenslücken schließen. Leider sind immer wieder Anbieter mit problematischen Weltanschauungen und pseudo-pädagogischen Einsichten auf dem Markt vertreten. Eine Checkliste mit nützlichen Links und Hilfestellungen unterstützt die richtige Suche.

Partnerschulen des Wintersports: Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber begrüßt 500 junge Nachwuchssportler

"Erst wenige Monate ist es her, da waren die bayerischen Spitzensportler bei den olympischen Winterspielen in Vancouver höchst erfolgreich. Das war sicher kein Zufall," betonte Kultusstaatssekretär Dr. Marcel Huber. "Vielmehr sind diese Erfolge das Ergebnis einer systematischen Nachwuchsförderung im Wintersport," so Huber. Früh haben der Bayerische und der Deutsche Skiverband die Bedeutung einer breit angelegten Talentsuche und -förderung sowie einer konzentrierten Spitzensportförderung erkannt.

Bundesländer-Vergleich: Bayern belegt alle Spitzenplätze

Mit dem Ländervergleich wurde erstmals festgestellt, inwieweit die einzelnen deutschen Länder die von der KMK gesetzten Bildungsstandards im Fach Deutsch und in der ersten Fremdsprache Englisch erreichen.

Bayern stellt für das Schuljahr 2010/11 mehr als 1.200 Lehrkräfte für Grund- und Hauptschulen ein

Für das Schuljahr 2010/2011 stellt der Freistaat Bayern 1.203 Lehrkräfte für Grund- und Hauptschule sowie 43 Förderlehrer und 209 Fachlehrer ein. Sie tragen dazu bei, die individuelle Förderung an Grund- und Hauptschulen auszubauen, etwa durch Senkung der Klassengröße, durch zusätzliche Förderstunden und den Ausbau von Ganztagsangeboten.

„Wir können zum kommenden Schuljahr eine große Anzahl junger Grund- und Hauptschullehrkräfte neu beschäftigen“, so Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle.

Vorlese-Funktion