„gemeinsam.Brücken.bauen“ Förderprogramm bietet vielfältige Möglichkeiten zur Unterstützung

Das Förderprogramm „gemeinsam.Brücken.bauen“ setzt vor allem auf Lern- und Sozialkompetenzförderung sowie auf ergänzende grundlegende Maßnahmen
Das Förderprogramm „gemeinsam.Brücken.bauen“ setzt vor allem auf Lern- und Sozialkompetenzförderung sowie auf ergänzende grundlegende Maßnahmen

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass viele Schülerinnen und Schüler in Bayern im Schuljahr 2020/2021 über einen längeren Zeitraum nur sehr eingeschränkt Präsenzunterricht hatten. Ein umfangreiches und nachhaltig angelegtes Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung will Kinder und Jugendliche dabei unterstützen, dadurch möglicherweise entstandene Lücken zu schließen.

Um den Schülerinnen und Schülern in Bayern trotz der Corona-Einschränkungen beste Bildungschancen zu sichern, werden die Angebote zur individuellen Förderung an den bayerischen Schulen deutlich ausgebaut und in den beiden Schuljahren 2021/2022 und 2022/2023 fortgeführt.

Unter dem Titel „gemeinsam.Brücken.bauen“ hat die Bayerische Staatsregierung ein Förderprogramm zum Ausgleich pandemiebedingter Nachteile für Schülerinnen und Schüler aufgelegt. In dessen Rahmen werden vorhandene Förderinstrumente gestärkt und zusätzliche neue Angebote eingerichtet.

Rahmenkonzept des Förderprogramms

Zeitrahmen des Förderprogramms

Informationen für Interessierte, die sich im Rahmen des Förderprogramms gemeinsam.Brücken.bauen als Unterstützungskräfte engagieren wollen

Förderprogramm „gemeinsam.Brücken.bauen“ an staatlichen Grundschulen, Mittelschulen, Förderschulen und Schulen für Kranke

Förderprogramm „gemeinsam.Brücken.bauen“ an nichtstaatlichen Schulen

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden.
Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie hier.