Sportabzeichen-Schulwettbewerb Neun Schulen erhalten Auszeichnung für sportliche Leistungen

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz (3. v. li. hintere Reihe) sowie BLSV-Präsident Jörg Ammon (4. v. li. hintere Reihe) zeichnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Grundschule Zorneding aus
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz (3. v. li. hintere Reihe) sowie BLSV-Präsident Jörg Ammon (4. v. li. hintere Reihe) zeichnen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Grundschule Zorneding aus

Der Wettbewerb zum Schulsportabzeichen ist an den bayerischen Schulen fester Bestandteil des Schuljahres. Es soll Kinder und Jugendlichen zu einem aktiven, sportlichen Lebensstil auch über das Schulleben hinaus anregen und sie zu sportlichen Höchstleistungen motivieren. In Augsburg wurden nun die Landessieger 2017/2018 ausgezeichnet.

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) ehrte bei einer Festveranstaltung in den Räumen der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg die neun Siegerschulen des diesjährigen Sportabzeichen-Schulwettbewerbs. Jörg Ammon, Präsident des BLSV, zeichnete die Landessieger aus. Auch Kultusstaatssekretärin Anna Stolz nahm an der Veranstaltung teil und beteiligte sich an einer Talkrunde.

Kultusstaatssekretärin Anna Stolz
Kultusstaatssekretärin Anna Stolz

Die Staatssekretärin gratulierte den Siegerschulen zur Auszeichnung und zeigte sich von den tollen sportlichen Leistungen der Schülerinnen und Schüler an den neun ausgezeichneten bayerischen Schulen beeindruckt. „Sport, Spiel und Bewegung gehören für mich ganz wesentlich zum Schulalltag dazu. Sport ist nicht nur wichtig für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, sondern durch Sport können Schülerinnen und Schüler auch zahllose schöne und wertvolle Erfahrungen für das spätere Leben sammeln. Teamgeist, Zusammenhalt und das Gefühl, sich gemeinsam anzustrengen und dadurch etwas erreichen zu können, prägen weit über die Schulzeit hinaus. Beim Sportabzeichen-Wettbewerb zählt die Leistung Einzelner ebenso wie die Leistung der ganzen Schule - dies fördert soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Fairness“, so Anna Stolz.

Die Landessieger im Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2017/2018 sind (in alphabetischer Reihenfolge nach Ort):

  • Mittelschule Bad Birnbach
  • Liebfrauenschule Dießen, Mädchenrealschule des Schulwerks der Diözese Augsburg
  • Gymnasium Dingolfing
  • Grundschule Fensterbach
  • Grundschule Herzogenaurach
  • Grundschule Rettenbach
  • Staatliche Realschule Waldmünchen
  • Realschule im Stiftland, Staatliche Realschule für Knaben Waldsassen
  • Grundschule Zorneding

Der Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2018/2019 findet vom 1. Januar bis 31. Juli 2019 statt. Der Wettbewerb wird an Grundschulen ab der 1. Jahrgangsstufe sowie an weiterführenden Schulen ab der 5. Jahrgangsstufe durchgeführt. Er wird auf Bezirks- und auf Landesebene ausgetragen. Nähere Informationen finden sich hier.

Weitere Informationen

Teilen in sozialen Medien

Datenschutzhinweis
Wenn Sie unsere Meldung teilen, werden Informationen über Ihre Nutzung des Social-Media-Kanals an den Betreiber übertragen und unter Umständen gespeichert.
Informationen zum Datenschutz

Vorlese-Funktion