MINT-Netz Bayern - Eine Initiative der Bayerischen Staatsregierung

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT): In diesen Bereichen sollen Kinder und Jugendliche noch besser gefördert werden
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT): In diesen Bereichen sollen Kinder und Jugendliche noch besser gefördert werden

MINT-Förderung im Freistaat: Mit dem Programm MINT-Netz Bayern wird die Bildung regionaler MINT-Netzwerke, sogenannter MINT-Regionen unterstützt. Ziel dieser Netzwerke ist es, die Interessen und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen in den MINT-Fächern zu fördern.

MINT-Netzwerke – MINT-Bildungskette

Die Förderung der Interessen und Fähigkeiten von Kindern und Jugendlichen im MINT-Bereich (MINT: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ist sowohl für die individuellen Zukunftschancen der Heranwachsenden als auch für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit Bayerns von zentraler Bedeutung.

Mit dem Programm „MINT-Netz Bayern“ fördert die Bayerische Staatsregierung unter Federführung des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus daher die Bildung regionaler MINT-Netzwerke. Dadurch soll die Bereitstellung von MINT-Angeboten vor Ort unterstützt, koordiniert und durch neue zusätzliche Lernorte und Aktivitäten ergänzt werden. Mittelfristig wird die Einrichtung eines Schülerlabors oder eines Schülerforschungszentrums in jeder neuen MINT-Region angestrebt. Dadurch wird die MINT-Bildungskette vom Kindergarten bis zum Übergang in eine berufliche Ausbildung oder ein Studium optimiert.

Eine Zielsetzung des Programmes ist auch die Erhöhung der Attraktivität von MINT-Fächern für Mädchen und Frauen
Eine Zielsetzung des Programmes ist auch die Erhöhung der Attraktivität von MINT-Fächern für Mädchen und Frauen

Zielsetzung des Programms

  • Koordinierung der zahlreichen MINT-Angebote durch regionale Vernetzung
  • Nutzung von Synergien in der MINT-Förderung durch Kooperation
  • Optimierung der MINT-Bildungskette vom Kindergarten bis zum Übergang in eine berufliche Ausbildung oder ein Studium
  • Unterstützung der MINT-Bildung durch Anschaulichkeit und Alltagsbezug, sowie Motivation durch Einblick in potenzielle Arbeitsplätze
  • Sicherung des Fachkräftenachwuchses im MINT-Bereich in den Regionen
  • Erhöhung der Attraktivität von MINT-Fächern für Mädchen und Frauen
  • Neueinrichtung eines Schülerlabors oder eines Schülerforschungszentrums
  • Unterstützung bei der Bewältigung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen: Stärkung des ländlichen Raums – Digitalisierung – Integrationsarbeit
Mittelfristig wird die Einrichtung eines Schülerlabors oder eines Schülerforschungszentrums in jeder neuen MINT-Region angestrebt
Mittelfristig wird die Einrichtung eines Schülerlabors oder eines Schülerforschungszentrums in jeder neuen MINT-Region angestrebt

Im Rahmen des Programms „MINT-Netz Bayern“ werden regionale MINT-Managerinnen und -Manager eingesetzt, die vor Ort zur Entwicklung der einzelnen MINT-Regionen beitragen.
Diese werden seitens der Staatsregierung für zwei Jahre finanziert.

Im Sommer 2019 wurden drei neue MINT-Regionen in das Förderprogramm MINT-Netz Bayern aufgenommen:

- MINT-Region Miesbach (Landkreis Miesbach)
- MINT-Region Regensburg (Stadt Regensburg)
- MINT-Region Schwandorf (Landkreis Schwandorf)

Nach zweijähriger Finanzierung durch die Staatsregierung werden die MINT-Managements durch regionale Organisationen weiter finanziert.

Folgende acht MINT-Regionen erhielten in den vergangenen Jahren eine Förderung durch das Programm und werden nun durch regionale Organisationen getragen. Sie sind neben den oben genannten MINT-Regionen Teil des MINT-Netz Bayern:

- MINT-Region A³ (Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg, Landkreis Aichach-Friedberg)
- Das Chamer MINT-Dreieck (Landkreis Cham)
- MINT-Region Mittelfranken (Erlangen, Fürth, Nürnberg, Schwabach, Landkreis Ansbach, Landkreis Nürnberger Land, Landkreis Roth, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen)
- MINT-Region Münchner Umland (Landkreis München, Landkreis Dachau)
- MINT-Region Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz
- MINT-Region Niederbayern (Landkreis Deggendorf, Landkreis Regen, Landkreis Freyung-Grafenau, Landkreis Rottal-Inn)
- MINT-Region Straubing-Bogen (Stadt Straubing, Landkreis Straubing-Bogen)
- MINT-Region Wunsiedel/Hochfranken (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge)

Das Projekt wird regionsübergreifend von zwei MINT-Koordinatorinnen  des MINT-Büro Bayerns geleitet. Sie  unterstützen die MINT-Managerinnen und -Manager bei Ihrer Arbeit, fördern die Vernetzung der bayerischen Regionen untereinander sowie mit MINT-Akteuren bundesweit.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne das MINT-Büro Bayern zur Verfügung:

Dr. Andrea Bernatowicz
Südbayern
Mobil: 0152 09297604
E-Mail: Andrea.Bernatowicz@isb.bayern.de

Sabine Pilot
Nordbayern
Mobil: 0179 9350890
E-Mail: Sabine.Pilot@mbu-gym.de

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion