Schulsportwettbewerbe Erfolgreiche bayerische Mannschaften ausgezeichnet

Voller Einsatz: Schülerinnen und Schüler vom Oskar-Maria-Graf-Gymnasium Neufahrn zeigten ihr Können bei der Schulsportehrung
Voller Einsatz: Schülerinnen und Schüler vom Oskar-Maria-Graf-Gymnasium Neufahrn zeigten ihr Können bei der Schulsportehrung

27 Teams aus ganz Bayern standen bei nationalen und internationalen Schulsport-Wettkämpfen auf dem Podest. Nun wurden sie für ihre Leistungen ausgezeichnet – in einer großen Bandbreite an Sportarten: vom Triathlon über Ski alpin bis zum Goalball.

Staatssekretär Georg Eisenreich bei der Schulsportehrung
Staatssekretär Georg Eisenreich bei der Schulsportehrung

"Die Erfolge unserer Schülerinnen und Schüler sowohl in den nationalen als auch internationalen Wettbewerben zeigen, dass die bayerischen Schulen im Sport sehr gut aufgestellt sind", sagte Kultusstaatssekretär Georg Eisenreich in München bei der Ehrung der 27 besten Schulsportmannschaften des vergangenen Schuljahres 2014/2015. Die geehrten Mannschaften hatten bei nationalen und internationalen Wettbewerben einen der ersten drei Plätze belegt. Staatssekretär Eisenreich betonte: "Unsere Schülerinnen und Schüler haben in den verschiedenen Disziplinen Großartiges geleistet, sei es in der Leichtathletik, beim Schwimmen, den Skisportarten oder im Ballsport. Das zeigt, welchen besonderen Stellenwert und Qualität der Schulsport in Bayern besitzt."

Bei der Festveranstaltung wurden Mannschaften geehrt, die in einem der folgenden Schulsportwettbewerbe über die Landesebene hinaus erfolgreich waren:

 

Weltmeisterschaft der Internationalen Schulsport-Föderation (ISF)

Alle zwei Jahre richtet die Internationale Schulsport-Föderation (ISF) Schulweltmeisterschaften in einer Reihe von Sportarten aus. Bei der ISF-Weltmeisterschaft 2015 in der Sportart Triathlon gingen mit dem Ohm-Gymnasium Erlangen für die Bundesrepublik Deutschland ausschließlich bayerische Schulmannschaften an den Start (in unterschiedlichen Alters- und Wettkampfklassen).

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS ist ein bundesweit organisierter leistungsorientierter Mannschaftswettbewerb der Schulen in insgesamt 19 olympischen Sportarten. Er gilt als weltgrößter Schulsportwettbewerb: Rund 800.000 Schülerinnen und Schüler aus allen 16 Bundesländern nahmen im vergangenen Schuljahr teil. Aus Bayern waren knapp 90.000 Schülerinnen und Schüler in über 9.000 Schulmannschaften gemeldet. Unter den Landessiegern der Bundesländer wird im Rahmen der Bundesfinalveranstaltungen die beste Schulmannschaft Deutschlands in den verschiedenen Sportarten und Wettkampfklassen ermittelt. Das Bundesfinale im Frühjahr und Herbst findet traditionell in Berlin statt. Das Winterfinale wird an wechselnden Wintersportorten ausgerichtet. Im Winter 2015 war der Austragungsort im bayerischen Nesselwang (Allgäu).

Rhein-Main-Donau-Schulcup

Der Rhein-Main-Donau-Schulcup ist ein Wettbewerb in den Sportarten Gerätturnen und Schwimmen. Er wird länderübergreifend und im jährlich wechselnden Turnus von Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ausgetragen. Startberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Förderschulen sowie der Realschulen und Gymnasien - und zwar in den Wettkampfklassen, in denen es im Bundeswettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA kein Bundesfinale mehr gibt. Austragungsort im Jahr 2014 war Landau.

DFB-Schulcup

In der Sportart Fußball tragen die Landessieger der Wettkampfklasse IV (10 bis 13 Jahre) ihr Bundesfinale nicht im Rahmen des Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA aus, sondern im Rahmen des DFB-Schulcups. Zusätzlich zu den eigentlichen Bundesfinals müssen die Spielerinnen bzw. Spieler noch drei verschiedene Technikübungen (Dribbeln, Passen, Torschuss) absolvieren. Der Austragungsort des DFB-Schulcups 2014 war Bad Blankenburg.

Internationaler Bodenseeschulcup der Haupt-/Mittelschulen

Der Internationale Bodensee-Schulcup ist ein Schulwettbewerb in den Sportarten Leichtathletik und Handball. Er wird jährlich von den Bodensee-Anrainerländern bzw. -kantonen Thurgau und St. Gallen, Vorarlberg, Baden-Württemberg und Bayern ausgetragen. Startberechtigt sind Schülerinnen und Schüler der Haupt-/Mittel- und Förderschulen. Der Austragungsort wechselt jährlich. Der Austragungsort 2014 war Konstanz.

Staatssekretär Eisenreich bedankte sich abschließend bei allen Beteiligten: "Durch euer großes Engagement, die harte Arbeit und disziplinierte Vorbereitung, euer Teamwork sowie die nervenstarke Leistung im schulsportlichen Wettkampf habt ihr den Freistaat Bayern hervorragend vertreten. Damit habt ihr nicht nur die Plätze auf dem Siegertreppchen, sondern auch unseren Respekt verdient. Selbstverständlich gilt dieser Dank auch den Betreuern und Lehrkräften an unseren Schulen und den mit ihnen kooperierenden Vereinen sowie den Eltern, die den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihre Talente bestmöglich fördern."

Weltmeisterschaft der Internationalen Schulsport-Föderation (ISF)

Staatssekretär Georg Eisenreich mit den Triathleten aus Erlangen (WK 97-98)
Staatssekretär Georg Eisenreich mit den Triathleten aus Erlangen (WK 97-98)
  • 1. Platz: Ohm-Gymnasium Erlangen, Triathlon WK 99/00 mixed
  • 3. Platz: Ohm-Gymnasium Erlangen, Triathlon WK 97/98 mixed

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS - 1. Bundessieger

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und BLSV-Präsident Günther Lommer (l.) mit den Skifahrern vom Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und BLSV-Präsident Günther Lommer (l.) mit den Skifahrern vom Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen
  • Chiemgau-Gymnasium Traunstein, Skilanglauf WK IV mixed
  • Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen, Ski alpin WK IV Jungen
  • Gymnasium Tegernsee, Ski alpin WK IV Mädchen
  • Franziskus-von-Assisi-Schule Au am Inn, Skilanglauf JTFP
  • Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte Nürnberg, Goalball JTFP
  • Dientzenhofer Gymnasium Bamberg, Basketball WK II Jungen
  • Clavius-Gymnasium Bamberg, Basketball WK III Mädchen
  • Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching, Gerätturnen WK IV Jungen
  • Ignaz-Taschner-Gymnasium Dachau, Volleyball WK III Jungen
  • Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg, Fußball WK II Mädchen

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS - 2. Bundessieger

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) mit den Volleyballern aus Kempfenhausen
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) mit den Volleyballern aus Kempfenhausen
  • Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf, Ski alpin WK IV Jungen
  • Landschulheim Kempfenhausen, Volleyball WK II Jungen

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS - 3. Bundessieger

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und das Skiteam der Realschule Sonthofen
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und das Skiteam der Realschule Sonthofen
  • Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf, Skilanglauf WK III Mädchen
  • Gymnasium Hohenschwangau, Ski alpin WK IV Jungen
  • Staatliche Realschule Sonthofen, Ski alpin WK IV Mädchen
  • Regionalteam Bayern, Skisprung WK IV mixed
  • Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg, Hockey WK III Jungen
  • Deutschhaus-Gymnasium Würzburg, Rudern WK IIa Mädchen
  • Josef-Effner-Gymnasium Dachau, Rudern WK IIa Jungen

DFB Schulcup - 3. Platz

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und das Fußballteam des Theodolinden-Gymnasiums München
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und das Fußballteam des Theodolinden-Gymnasiums München
  • Städtisches Theodolinden-Gymnasium München, Fußball WK IV Jungen

Rhein-Main-Donau-Schulcup: 1. Platz

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und die Schwimm-Mannschaft aus Zeil-Sand
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) und die Schwimm-Mannschaft aus Zeil-Sand
  • Isar-Gymnasium München, Gerätturnen WK III/1 Jungen
  • Isar-Gymnasium München, Schwimmen WK II Mädchen
  • Mittelschule Zeil-Sand, Schwimmen WK III/2 Mädchen

Internationaler Bodenseeschulcup: 1. Platz

Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) mit den Leichtathleten aus Hassfurt
Staatssekretär Georg Eisenreich (r.) mit den Leichtathleten aus Hassfurt
  • Albrecht-Dürer-Mittelschule Haßfurt, Leichtathletik WK IV/2 Mädchen
  • Bertolt-Brecht-Mittelschule Nürnberg, Leichtathletik WK IV/2 Jungen

Weitere Informationen

Vorlese-Funktion

Das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus stellt auf seiner freizugänglichen Website eine Vorlesefunktion zur Verfügung. Beim Aktivieren dieser Funktion werden Inhalte und technische Cookies von dem Dienstanbieter Readspeaker geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an den Dienstanbieter übertragen.

Wenn Sie die Vorlesefunktion jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf „Vorlesefunktion aktivieren“.

Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit während Ihrer Browser-Session widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung im Abschnitt „Vorlesefunktion“.

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen, verwenden wir Cookies zur Nutzung unseres Webanalyse-Tools Matomo Analytics. Durch einen Klick auf den Button „Zustimmen“ erteilen Sie uns Ihre Einwilligung dahingehend, dass wir zu Analysezwecken Cookies (kleine Textdateien mit einer Gültigkeitsdauer von maximal zwei Jahren) setzen und die sich ergebenden Daten verarbeiten dürfen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserer Datenschutzerklärung widerrufen. Dort finden Sie auch weitere Informationen.