Wer hilft bei Vorfällen von Gewalt und sexuellem Missbrauch?

An jeder Schule, auch an deiner, sind Personen und Einrichtungen bekannt gemacht worden, an die du dich in Notlagen vertrauensvoll wenden kannst.

Das können Personen sein, die an deiner Schule vor Ort sind – z. B. Klassenlehrer, Verbindungslehrer, Tutoren, Beratungslehrer, Schulpsychologen etc.
Auch außerhalb deiner Schule findest du jederzeit einen Ansprechpartner, an den du dich wenden kannst, z. B. Personen, die an der Staatlichen Schulberatungsstelle deiner Region arbeiten und deren Aufgabe es ist, dir in Notsituationen zu helfen.

Kostenlos und anonym kannst du auch zu einem „Sorgentelefon“ greifen, wo man zuhört und hilft, z. B. das Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“: 0800 – 111 0 333.

Hier findest du weitere Stellen, die dir bei Gewalt oder sexuellem Missbrauch Hilfe bieten:

kibs
Die Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für männliche Opfer sexueller Gewalt (kibs) bietet Information, Beratung und Betreuung von Jungen und jungen Männern, die von sexueller Gewalt betroffen sind oder waren.

Link zu Notrufgruppen, die überall in Bayern zur Verfügung stehen.

Power-Child e.V.
Verein zum Schutz vor sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen Der Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt "die Schwächsten zu stärken, bevor etwas passiert". Dafür bietet der Verein eine breite Palette von Beratungsangeboten.

AMYNA e.V.
Verein zur Abschaffung von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt

Wildwasser e.V. :
Beratungsstelle für sexuell missbrauchte Mädchen und Frauen

Bayerischer Jugendring 

Polizei
Die nächstgelegene polizeiliche Beratungsstelle kann auf jeder Polizeidienststelle oder beim Bayerischen Landeskriminalamt erfragt werden.

Bündnis für Kinder
Die Stiftung vernetzt helfende Institutionen. Dort findest du auch ein ausführliches Verzeichnis behördlicher Hilfeeinrichtungen in Bayern.

PAROLI
ist eine Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für männliche Opfer sexueller Gewalt. Sie bietet Information, Beratung und Betreuung von Jungen und jungen Männern sowie deren Vertrauenspersonen, Eltern und Angehörigen, die von sexueller Gewalt betroffen sind oder waren.

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen

Seite empfehlen