Schülerzeitungswettbewerb der Länder Bayerische Schülerzeitungen sind bundesweit Spitze

Gewinnerredaktion Gänseliesel-Post (Gänseliesel Grundschule in München, Bayern) mit Britta Kaufhold (Geschäftsführerin der Jugendpresse Deutschland e.V.) (ganz links)

Gewinnerredaktion Gänseliesel-Post (Gänseliesel Grundschule in München, Bayern) mit Britta Kaufhold (Geschäftsführerin der Jugendpresse Deutschland e.V.) (ganz links)

Überragende Leistung bayerischer Schüler: In 5 von 6 Kategorien geht der 1. Preis im Schülerzeitungswettbewerb der Länder an bayerische Redaktionen. Insgesamt gewinnen bayerische Schülerzeitungsteams 11 Preise.

Der Wallburg-Express der Georg-Göpfert-Mittelschule Eltmann holte sogar gleich zwei Auszeichnungen. Die siegreichen Teams wurden nun bei einer feierlichen Preisverleihung im Bundesrat in Berlin von Bundesratspräsident Volker Bouffier ausgezeichnet. Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle zeigte sich über die bayerischen Erfolge sehr erfreut: „Die Nachwuchsredakteure haben großen Einsatz gezeigt und mit 11 Preisen auf Bundesebene eine überragende Leistung erzielt. Darauf können sie stolz sein und ich gratuliere allen ganz herzlich.“ Und er ergänzte: „In einer Schülerzeitungsredaktion lernen die jungen Menschen in besonderer Weise, einen eigenen Standpunkt zu entwickeln und diesen zu vertreten. Mit anderen Worten: Hier lernen Schüler Demokratie. Zudem erweitern sie ihre Fähigkeit, mit Texten und grafischen Elementen umzugehen. Von den Erfahrungen werden sie auch in ihrem weiteren Leben profitieren.“

Die bayerischen Preisträger

Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder werden je drei Preise in den Kategorien Grundschule, Förderschule, Mittelschule, Realschule, Gymnasium und berufliche Schulen sowie Förder- und Sonderpreise vergeben.

Eine Jury aus jungen und erfahrenen Journalisten, Schülern aller Schularten sowie Vertretern der Jugendpresse Deutschland e. V., der obersten Schulbehörden der Länder und der Förderer hat folgende bayerische Schülerzeitungen ausgezeichnet:

  • Gänselieselpost, Grundschule Gänselieselstraße München (1. Preis Kategorie Grundschulen)
  • Wallburg-Express, Georg-Göpfert-Mittelschule Eltmann (1. Preis Kategorie Haupt- und Mittelschulen)
  • V.I.N. – Very Important News, Mittelschule Auerbach (3. Preis Kategorie Haupt- und Mittelschulen)
  • Der Brunnenchecker, Brunnenschule Königsbrunn (1. Preis Kategorie Förderschulen)
  • s'Viechtacher Woidschratzl, Staatliche Realschule Viechtach (1. Preis Kategorie Realschulen)
  • Pen(n)house, Staatliche Realschule an der Salzstraße Kempten (Förderpreis)
  • BOSCOP, Städtische Berufsoberschule Wirtschaft München (1. Preis Kategorie berufliche Schulen)
  • Zoom, Staatliche Fach-/Berufsoberschule Freising (3. Preis Kategorie berufliche Schulen)
  • EGON , Staatliche Realschule Hilpoltstein (Sonderpreis „Europa hier bei mir“ der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland)
  • Cursiv, Hildegardis-Gymnasium Kempten (Sonderpreis „Unter die Lupe genommen – Sicherheit und Gesundheit an der Schule“ der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV)
  • Wallburg-Express, Georg-Göpfert- Mittelschule Eltmann (Sonderpreis „Hat Deine Schule Mobbing im Griff?“ der Werner-Bonhoff-Stiftung)

Für den 1. Platz erhalten die Redaktionen 1.000 Euro, für den 2. Platz 500 Euro und für den 3. Platz 250 Euro.

Schülerzeitungswettbewerb der Länder

Bundesratspräsident Volker Bouffier und Brigitte Fehrle, Chefredakteurin der Berliner Zeitung, zeichnen die Gewinnerredaktion boscop von der Berufsoberschule Wirtschaft in München aus (1. Platz in der Kategorie Berufliche Schulen)

Bundesratspräsident Volker Bouffier und Brigitte Fehrle, Chefredakteurin der Berliner Zeitung, zeichnen die Gewinnerredaktion boscop von der Berufsoberschule Wirtschaft in München aus (1. Platz in der Kategorie Berufliche Schulen)

Der Schülerzeitungswettbewerb der Länder wird von der Jugendpresse Deutschland e. V. veranstaltet und findet seit 2004 jedes Jahr unter dem Motto „Kein Blatt vorm Mund“ statt. Dem deutschlandweiten Wettbewerb gehen Schülerzeitungswettbewerbe in den Ländern voraus, bei denen Teams für die Bundesebene nominiert werden. In Bayern ist dies der Schülerzeitungswettbewerb „Blattmacher“, der von der Süddeutschen Zeitung, der HypoVereinsbank und dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ausgeschrieben wird. Die Schirmherrschaft über die jeweilige Wettbewerbsrunde hat der Präsident des Bundesrats inne.

Stand: akt. 19. Juni 2015 // Bilder: Jugendpresse Deutschland e.V. (Tim Lüddemann, Rapeepat Boonmongkolwat) (3), StMBW (1)

Seite empfehlen

Termine
Alles zum Übertritt / Schulartwechsel
Mein Bildungsweg
Brauchwiki - Brauchtum in Bayern

Newsletter bestellen

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen