Pressemitteilungen

Nr. 052 vom 29.02.2016

Kultusminister Spaenle gratuliert den Siegern des Bundeswettbewerbs JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS - "bayerische Schüler deutschlandweit Spitze"

Medaillenflut für bayerische Schulmannschaften bei Winter-Bundesfinale
 

MÜNCHEN/SCHONACH. Neun Podest-Platzierungen, davon drei Mal Goldmedaillen – die bayerischen Schulsportmannschaften können auf ein erfolgreiches Winter-Bundesfinale beim Wettbewerb JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA/PARALYMPICS zurückblicken. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle war voll des Lobes für die Athleten: „Ich gratuliere allen Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich. Die Ergebnisse zeigen, dass die bayerischen Schulen im Ski alpin und Skilanglauf deutschlandweit Spitze und nur schwer zu schlagen sind.“

Die Platzierungen in Auflistung:
JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA:
Ski alpin:

Wettkampfklasse IV Mädchen (Jahrgänge 2002-2005):
1. Platz: St. Irmengard-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen
2. Platz: Gymnasium Tegernsee
3. Platz: Sebastian-Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim

Wettkampfklasse IV Jungen (Jahrgänge 2002-2005):
1. Platz: Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen
2. Platz: Gymnasium Hohenschwangau

Skilanglauf:

Wettkampfklasse III Mädchen (Jahrgänge 2000-2003):
2. Platz: Gertrud-von-le-Fort-Gymnasium Oberstdorf

Wettkampfklasse III Jungen (Jahrgänge 2000-2003):
1. Platz: Achental-Realschule Marquartstein

Wettkampfklasse IV mixed (Jahrgänge 2002-2005):
3. Platz: Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien

JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS
Skilanglauf (Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung)

2. Platz: Franziskus-von-Assisi-Schule Au am Inn

Weitere Informationen finden Sie unter: www.jtfo.de, www.jtfp.de.

Andreas Ofenbeck, Sprecher, 089 2186-2108
 

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen