Pressemitteilungen

Nr. 021 vom 04.02.2016

"Mit selbstreguliertem Lernen zum individuellen Lernerfolg" - Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle gratuliert dem Team „Lernen lernen“ um Prof. Dr. Heidrun Stöger von der Universität Regensburg zur Auszeichnung für pädagogische Arbeit

MÜNCHEN. „Ihr Konzept rückt jede einzelne Schülerin und jeden einzelnen Schüler in den Mittelpunkt von Lehren und Lernen. Ich gratuliere Prof. Dr. Heidrun Stöger und ihrem Team ‚Lernen lernen‘ von der Universität Regensburg herzlich zur Auszeichnung mit dem diesjährigen Bayerischen Pädagogikpreis des BLLV“, sagte Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle anlässlich der Preisverleihung heute beim Bayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverband in München.

Minister Spaenle würdigte das erfolgreiche Regensburger Team mit seinem Projekt „Selbstreguliertes Lernen als Antwort auf Heterogenität“: „Sie haben bei der Konzeption Ihrer Materialien und bei der Fortbildung der Lehrkräfte Ihren Fokus darauf gerichtet, möglichst allen Schülerinnen und Schülern heterogener Klassen einen individuellen Lernfortschritt zu ermöglichen: schwächeren Kindern genauso wie Schülern mit Migrationshintergrund – und auch den Leistungsfähigsten. Damit leisten Sie einen besonderen Beitrag zur Bildungs- und Chancengerechtigkeit in Bayern.“

Die Preisträger 2016 hatten es sich zur Aufgabe gemacht, Grundschülern das Lernen zu erleichtern. Sie entwickelten ein Training, das Kindern selbstreguliertes Lernen anhand konkreter Unterrichtsinhalte beibringt und sowohl im Unterricht als auch bei den Hausaufgaben angewandt werden kann. Die Auswertung der Praxis von mehr als 70 Klassen mit über 1.700 teilnehmenden Schülern an dem Projekt zeigte, dass Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen vom Training zum selbstregulierten Lernen profitierten.

Sabine Herde, Sprecherin, 089 2186-2057

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen