Pressemitteilungen

Nr. 006 vom 13.01.2016

"Hochschule Landshut erhält einen Mensa-Neubau" - Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler: Planungsauftrag erteilt

LANDSHUT/MÜNCHEN. „Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut wird in naher Zukunft eine neue Mensa erhalten. Wir haben auf die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule und ihre steigenden Studierendenzahlen reagiert und im Dezember den Planungsauftrag für einen Neubau auf dem Campus erteilt“, erklärte Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler in München. Die Überlegungen für einen Neubau waren notwendig geworden, nachdem eine Erweiterung und Sanierung der bestehenden Mensa nach eingehender Prüfung nicht mehr in Frage kam. Erwartet wird ein Investitionsvolumen von rund 11 Mio. Euro für den Neubau.
Prof. Dr. Karl Stoffel, Präsident der Hochschule Landshut, begrüßte den Planungsauftrag: „Mit dieser Maßnahme kommen wir einer neuen Mensa einen bedeutenden Schritt näher. Ich freue mich, dass wir die soziale Infrastruktur auf dem Campus weiter ausbauen und so den Studierenden in Landshut noch bessere Studien- und Arbeitsbedingungen bieten können.“
Bei einer Mensa gehe es um viel mehr als nur um die Nahrungsaufnahme, sie trage entscheidend zu einer produktiven Umgebung bei, betonte auch Bernd Sibler: „Sie ist ein Ort der Begegnung, ein Ort der Gespräche, ein Ort der Auszeit und im Idealfall auch des Wohlfühlens. Daher liegt mir eine entsprechende Ausstattung für die Studierenden in Landshut besonders am Herzen.“ Der Freistaat unternehme in ganz Bayern große Anstrengungen, die soziale Infrastruktur der Hochschulen kontinuierlich zu verbessern.


Kathrin Gallitz, Stellv. Pressesprecherin, 089 2186 2108

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen