Pressemitteilungen

Nr. 359 vom 22.10.2014

13 neue Gymnasien ins MINT-Excellence-Netzwerk aufgenommen

Staatssekretär Eisenreich und bayme vbm vbw würdigen Engagement bayerischer Schulen für die MINT-Fächer

MÜNCHEN/REGENSBURG. 13 bayerische Gymnasien, die sich im MINT-Bereich besonders engagieren, wurden in Regensburg von Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich, Dr. Christoph Prechtl, Leiter der Abteilung Bildungspolitik bei bayme vbm vbw, und dem MINT EC Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Gollub neu in das bundesweite MINT-EC-Netzwerk aufgenommen. „Ich freue mich, dass bayerische Schulen für ihre beispielhafte Arbeit in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ausgezeichnet werden. Sie fördern in besonderem Maße die Talente der jungen Menschen und leisten so einen wichtigen Beitrag, um ihnen sehr gute Zukunfts- und Berufschancen zu eröffnen. Damit wird auch die Innovationskraft im Land gestärkt und eine Grundvoraussetzung für weiteren wirtschaftlichen Erfolg geschaffen“, betonte Staatssekretär Eisenreich bei der Veranstaltung.
„Die bayerische Wirtschaft braucht hochqualifizierte MINT-Nachwuchskräfte. Bereits im Jahr 2020 werden mehr als 230.000 Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt in Bayern fehlen. Dies geht aus der vbw Studie ‚Arbeitslandschaft 2035‘ hervor. Um diesem Mangel entgegen zu wirken, benötigen wir schon in den Schulen Programme, die früh die Begeisterung junger Menschen fördern. Ein vitales Netzwerk starker MINT-Schulen ist eine hervorragende Voraussetzung hierfür“, erklärte bayme vbm vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt anlässlich der Veranstaltung.
„Innerhalb von zwei Jahren hat sich die Präsenz Bayerns im nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC vervierfacht. Diese leistungsstarken Schulen werden wichtige Impulse geben und das MINT-EC-Netzwerk weiter stärken“, erklärte Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender des MINT-EC.

Insgesamt gehören nun 28 bayerische Gymnasien zum Netzwerk von MINT-EC. Diese Schulen legen einen besonderen Schwerpunkt auf Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Bundesweit umfasst das Excellence-Netzwerk 212 Schulen. Die Mitglieder können sich untereinander austauschen und profitieren beispielsweise von Workshops, Unterrichtsmaterialien, Camps, Schülerforen und Excellence-Akademien für Schülerinnen und Schüler und können so ihr MINT-Profil weiter ausbauen.

Der Verein MINT EC
Der Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e. V. (MINT-EC) ist eine Initiative der Wirtschaft zur Förderung herausragender mathematisch-naturwissenschaftlicher Gymnasien und zur Qualifizierung von MINT-Nachwuchskräften in Deutschland. Der MINT-EC wird vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall, der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der Siemens Stiftung gefördert und steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft des Präsidiums der Ständigen Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). 2013 hat der Verein in Kooperation mit den bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbänden bayme vbm sowie der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. die MINT-Excellence-Initiative an bayerischen Gymnasien zur Fachkräftesicherung gestartet.

Weitere Informationen zu MINT-EC finden Sie unter www.mint-ec.de. Ansprechpartnerin für Bayern: Alexandra Polster, polster@mint-ec.de, Tel: 09153 9799919.

Folgende bayerische Schulen wurden neu in das Netzwerk aufgenommen:
• Friedrich-Dessauer-Gymnasium, Aschaffenburg
• Gymnasium Berchtesgaden
• Gymnasium Ottobrunn
• Hanns-Seidel-Gymnasium, Hösbach
• Josef-Hofmiller-Gymnasium, Freising
• Karl-Ernst-Gymnasium, Amorbach
• Luisenburg-Gymnasium, Wunsiedel
• Martin-Behaim-Gymnasium, Nürnberg
• Ortenburg-Gymnasium, Oberviechtach
• Otto-Hahn-Gymnasium, Marktredwitz
• Rupprecht-Gymnasium, München
• St.-Gotthard-Gymnasium, Niederalteich
• Willstätter-Gymnasium, Nürnberg

Fotos der Veranstaltung stehen am Folgetag ab ca. 12:00 Uhr unter http://bit.ly/1seNieH zum Download zur Verfügung.


Julia Lindner, Tel. 089-2186 2621
 

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen