Berufsfachschulen für Musik

Griff eines Kontrabasses


Ziel dieses Schultyps ist es, in einem zweijährigen Vollzeitunterricht qualifizierte Leiter in der Laienmusik und nebenberufliche Kirchenmusiker auszubilden. Gleichzeitig dient die Ausbildung auch der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an einer Hochschule für Musik.

Die Berufsfachschulen für Musik bieten außerdem eine pädagogische Zusatzqualifikation, die zur Unterrichtserteilung in der Unter- und Mittelstufe an Musik- und Singschulen im absolvierten Hauptfach befähigt (Pädagogisches Aufbaujahr), sowie eine vertiefte künstlerische Ausbildung (Künstlerisches Aufbaujahr) an; das jeweilige Aufbaujahr findet als drittes Schuljahr statt.

Berufsfachschulen für Musik gibt es in Altötting, Bad Königshofen, Dinkelsbühl, Kronach, Krumbach, Plattling und Sulzbach-Rosenberg. Darüber hinaus gibt es in Nürnberg eine Berufsfachschule für Musik für Blinde, Sehbehinderte und Sehende sowie drei staatlich anerkannte private Berufsfachschulen für Musik im Bereich Jazz/Rock/Pop, zum Teil auch im Bereich Klassik, in Regensburg, Nürnberg und München. 

Seite empfehlen

Alle Videos ansehen!
Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle
Staatssekretär Georg Eisenreich
Staatssekretär Bernd Sibler
Termine
Publikationen
Mein Bildungsweg

Onlineportal "Welcome DAHOAM"

Newsletter bestellen

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen