Forschungspolitik

Solarfabrik der Zukunft: Auf dem Energiecampus Nürnberg werden flexible organische Solarzellen gedruckt (Foto: Stadt Nürnberg)

Solarfabrik der Zukunft: Auf dem Energiecampus Nürnberg werden flexible organische Solarzellen gedruckt (Foto: Stadt Nürnberg)

Gesamtkonzept für die Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik

Die Bayerische Staatsregierung hat im Mai 2011 ein "Gesamtkonzept für die Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik" verabschiedet, das die wesentlichen Ziele der Forschungs- und Innovationspolitik in den kommenden Jahren nennt. Ausgehend davon, dass Forschung, Technologie und Innovation maßgeblich für die gesellschaftliche Entwicklung und den wirtschaftlichen Wohlstand sind und Bayern im Wettbewerb der Forschungs- und Technologiestandorte bundesweit und international steht, wurden folgende strategische Zielsetzungen bayerischer Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik formuliert:

  1. Gesellschaftliches Bewusstsein für Wissenschaft und Forschung stärken
  2. Rahmenbedingungen für Forschung und Technologie optimieren
  3. Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum von Unternehmen auf allen Ebenen fördern
  4. Instrumente der Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik regional ausgewogen ausrichten
  5. Durch Kooperation Bayern im Wettbewerb um EU- und Bundesmittel stärken
  6. Thematische Schwerpunkte der Forschungs- und Technologiepolitik identifizieren.

 

Übergreifendes Ziel bayerischer Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik ist es, Bayern eine Spitzenposition im Wettbewerb um die Innovationsführerschaft in Deutschland und Europa dauerhaft zu sichern. Eine exzellente Forschungslandschaft, innovative Unternehmen, hervorragend qualifizierte Mitarbeiter und eine aktive Technologie-Gründerszene machen Bayern für die besten Köpfe attraktiv und schaffen ein kreatives Umfeld, soziale Sicherheit, Wohlstand und zukunftssichere, hochwertige Arbeitsplätze. Das ressortübergreifende "Gesamtkonzept für die Forschungs-, Technologie- und Innovationspolitik der Bayerischen Staatsregierung" stellt den Rahmen staatlichen Handelns und die strategische Ausrichtung in Handlungsfeldern der Zukunft dar.

Vielfältige Forschungs- und Technologieförderung

Einen Überblick über die vielfältige Forschungs- und Technologieförderung in Bayern bietet die Antwort der Staatsregierung vom 26. Mai 2009 auf die Interpellation zum "Forschungsstandort Bayern" vom 16.12.2008.

Die zwölf Fragenkomplexe der Interpellation beziehen sich insbesondere auf die Forschungseinrichtungen in Bayern, deren Finanzierung und Forschungsziele, die staatliche Forschungsförderung mit ihren Schwerpunkten, den Bereich Wissens- und Technologietransfer sowie die staatlichen Aufwendungen für die Förderung von Forschungseinrichtungen bzw. Forschungsvorhaben.

Es wird deutlich, dass die Förderung von Wissenschaft und Forschung in Bayern einen besonderen Stellenwert genießt:

  • Im Rahmen der Sonderprogramme "Offensive Zukunft Bayern" - OZB (1994), "High-Tech-Offensive" (2000), "Bayern FIT - Forschung, Innovation, Technologie" (2008) und "Aufbruch Bayern" (2011) sowie Initiativen wie dem Strukturprogramm Nürnberg/Fürth (2010) und dem Aktionsplan "Demographischer Wandel, ländlicher Raum" (2011) oder den Maßnahmen im Rahmen der Energiewende (2011) wurden in diesem Bereich rund sechs Milliarden Euro investiert.
  • Jährlich gibt der Freistaat Bayern rund 5,5 Milliarden Euro für Wissenschaft und Forschung aus.
  • Mit einem Anteil von rund drei Prozent am Bruttoinlandsprodukt liegen Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen von Wirtschaft und Staat im internationalen Spitzenfeld und über dem Bundesdurchschnitt.

Die Interpellation bietet einen eindrucksvollen Beleg dafür, in welcher Weise Bayern sich durch die staatliche Forschungs- und Technologieförderung auf vielen Zukunftsfeldern zu einem der führenden Forschungs- und Hochtechnologiestandorte in Europa entwickelt hat.

Seite empfehlen

Alle Videos ansehen!
Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle
Staatssekretär Georg Eisenreich
Staatssekretär Bernd Sibler
Termine
Publikationen
Mein Bildungsweg

Onlineportal "Welcome DAHOAM"

Newsletter bestellen

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen