Projekt bayerisch-türkisch: Schüler singen türkische und bayerische Volkslieder

Lade Video...

„Şimdi yap, yap beraber çalıyoruz!“ - „Kommt, kommt jetzt spielen wir zusammen!“ Zum Abschluss der Initiative zeit.raum@bayern.de haben 160 Schüler aus 24 Nationen gemeinsam türkische und bayerische Volkslieder gesungen. Auch Kultusminister Ludwig Spaenle hörte begeistert zu.

Musik überwindet Grenzen. Auf diesem Prinzip ruht das Schülerprojekt „bayerisch-türkisch“. Das Projekt wurde im Rahmen der Initiative zeit.raum@bayern von der Landesarbeitsgemeinschaft Volksmusik an Schulen und dem bayerischen Kultusministerium durchgeführt. Dabei erkundeten Lehrkräfte verschiedener Schularten auf einer Lehrerfortbildung gemeinsam mit der Unterbiberger Hofmusik türkische und bayerische Volksmusik (Leitung: Franz Himpsl). Die Lehrkräfte studierten die Lieder anschließend mit ihren Schülerinnen und Schülern ein. Insgesamt waren neun Schulen aus Oberbayern, Schwaben, Oberpfalz und Mittelfranken beteiligt. Das Ziel des Projekts war es, sprachliche und kulturelle Hürden gemeinsam und in beide Richtungen zu überwinden sowie die türkische und bayerische Kultur zu verknüpfen.

Einige der einstudierten Lieder haben rund 160 Schülerinnen und Schüler zum Abschluss der Initiative  in München gemeinsam gesungen. Auch Kultusminister Ludwig Spaenle gehörte zu den Zuhörern und zeigte sich begeistert: „Das ist für mich gelebte Integration." Das Projekt zeige zukunftsweisend, wie es gelingen kann, verschiedene Kulturen zu verbinden. „Das ist für mich Heimat im 21. Jahrhundert“, betonte der Minister.

Das Projekt haben die Filmgruppen des Gymnasiums Ottobrunn sowie des Michaeli-Gymnasiums München begleitet und hierzu einen bildstarken Dokumentarfilm gedreht.

An dem Projekt waren folgende Schulen beteiligt:

  • Deutschherren-Gymnasium Aichach
  • Platen-Gymnasium Ansbach
  • Mittelschule Augsburg-Centerville-Süd
  • Staatliche Realschule Lauingen
  • Grund- und Mittelschule Nittenau
  • Mittelschule Pfaffenhofen
  • Gebrüder-Lachner-Mittelschule (Rain am Lech)
  • Gymnasium Schrobenhausen
  • Franziska-Umfahrer-Grundschule (Schrobenhausen)


Das Projekt haben die Filmgruppen des Gymnasiums Ottobrunn sowie des Michaeli-Gymnasiums München begleitet und hierzu einen bildstarken Dokumentarfilm gedreht.

Weitere Informationen

Stand: 12. Juli 2013 / aktualisiert: 31. Juli 2013 // Fotos: StMUK (Sammy Minkoff)

Seite empfehlen

Termine
ASV-Logo

Interaktives E-Paper

Die Zeitschrift
Mein Bildungsweg

Newsletter bestellen

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen