Themen

 

In Bayern wird die Arbeit der ehrenamtlichen Archäologie besonders unterstützt.

Für die Anliegen der Ehrenamtlichen in der Bodendenkmalpflege gibt es Ansprechpartner für Nord- und für Südbayern am Landesamt für Denkmalpflege, die ausschließlich für diese Belange zuständig sind:

Dr. Ralf Obst  Dr. Sabine Mayer
(Ansprechpartner für Franken und die Oberpfalz) (Ansprechpartnerin für Altbayern und Schwaben)
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Dienststelle Bamberg/Seehof
96117 Memmelsdorf

Tel. 0951/4095-46
Fax 0951/4095-30
E-Mail: Ralf.Obst@blfd.bayern.de
Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege
Dienststelle Regensburg
93055 Regensburg

Tel. 0941/595748-16
Fax. 0941/595748-70
E-Mail: Sabine.Mayer@blfd.bayern.de

 

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Aus- und Weiterbildung, auch eine Förderung von Projekten ist möglich. Ziel ist eine noch stärkere Vernetzung von Vereinen, Museen und Ehrenamtlichen sowie eine weitere Verbesserung der Zusammenarbeit mit der amtlichen Denkmalpflege. Amtliche und ehrenamtliche Denkmalpflege in Bayern haben das gemeinsame Ziel, die Erhaltung, Dokumentation und Erforschung unserer Vergangenheit zu ermöglichen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, der Gesellschaft für Archäologie in Bayern e.V., dem Bayerischen Landesverein für Heimatpflege e.V. und dem Wissenschafts- und Kunstministerium durchgeführt. 

Weitere Informationen zu dem Projekt erhalten Sie über das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege. Dort kann auch das Informationsheft "Archäologie und Ehrenamt" mit zahlreichen Beispielen als pdf-Dokument heruntergeladen werden.

 

Denkmalpflege für Kinder, Jugendliche und an Schulen

Kinderakademie für Denkmalpflege

Die Kinderakademie für Denkmalpflege in Schloss Obernzenn in Mittelfranken führt Kinder von der 3. bis zur 9. Klasse an das Thema Denkmalpflege unter dem Motto "Denk mal über dein Denkmal nach ... Erhalten oder verfallen lassen?" heran. Nach der Führung durchs Blaue Schloss und der Einführung in die Thematik Denkmalpflege verrichten die Kinder praktische Arbeiten in der Werkstatt: Sie agieren als "markgräfliche Hofkünstler". Nach dem Vorbild der Strukturen des Stuckmarmors werden Marmorpapiere angefertigt, Stuckleisten gezogen und wird mit Blattgold gearbeitet. Daneben bietet die Kinderakademie viele weitere Kurse und Führungen an. Die Kinderakademie wird von der Kunsthistorikerin Edith von Weitzel-Mudersbach M.A., Mitglied im Landesdenkmalrat, geleitet.

Drittklässler und Denkmale 

Dieses Projekt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dem Institut für Schulpädagogik und Bildungsforschung und Architekt Wolfgang Weise (Vertreter des BDA im Nationalkomitee für Denkmalschutz) hat zum Ziel, dass die in der Denkmalpflege tätigen Personen gemeinsam mit Lehrern und Schülern die Bereiche Denkmal, Denkmalschutz und Denkmalpflege erörtern. Den Schülern wird ein Denkmal aus dem Einzugsbereich der Schule vorgestellt und sie werden über Denkmalschutz im allgemeinen und über die Denkmale im Nahbereich informiert. Eine mit dem praktischen Erhalt eines Denkmals beschäftigte Person berichtet über ihren Beruf. Die Lehrer überlegen mit den Schülern, was diese zum praktischen Erhalt eines Denkmals tun können. Möglichst am 18. April eines jeden Jahres, dem Internationalen Tag des Denkmals, werden die Projekte der Öffentlichkeit an den einzelnen Schulstandorten vorgestellt.

Eine Auswahl von durchgeführten Projekten zur Denkmalpflege an bayerischen Schulen enthält die Veröffentlichung "Erlebnis Denkmal", die über das Staatsinsititut für Schulqualität und Bildungsforschung in München oder den Buchhandel zu beziehen ist.

Weitere Informationen unter: www.denkmalschulen.de

Jugendbauhütte Regensburg

Die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz initiierte Jugendbauhütte Regensburg in Trägerschaft der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste bietet jungen Menschen aus ganz Europa bis zum Alter von 26 Jahren die Chance, in Denkmalpflegebetrieben und -institutionen ein Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege zu absolvieren. Hierbei haben die Jugendlichen die Möglichkeit, Klarheit über ihre eigenen Fähigkeiten und beruflichen Neigungen zu gewinnen. 

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten einen unmittelbaren Eindruck von der Vielfalt denkmalpflegerischer Themen. Sie sind dabei in den verschiedensten denkmalpflegerischen Betrieben und Einrichtungen tätig: in Handwerksbetrieben, aber auch bei Restauratoren und Architekten, bei Denkmalbehörden, Museen und anderen Denkmalorganisationen. Die Einsatzstellen sind schwerpunktmäßig in der Stadt Regensburg und der näheren Umgebung verteilt. In ihrem freiwilligen Jahr setzen sich die Jugendlichen auch mit Fragen des interkulturellen Lernens, der Freiwilligkeit, dem sozialen Lernen, der Selbstorganisation, Emanzipation und Ökologie auseinander. 

Zusätzlich werden in sieben über das Jahr verteilten Seminarwochen allgemeine Grundlagen der Denkmalpflege vermittelt. Dabei geht es um die Geschichte des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege, die Bedeutung des europäischen Kulturerbes, Stil- und Materialkunde sowie Forschungs- und Arbeitsmethoden. Auch die rechtlichen Grundlagen und die einschlägigen Berufsbilder spielen in den Seminaren eine Rolle. 

Weitere Informationen

 

Denkmalgeschützte Wirtshöfe und Gasthöfe in Bayern

In Bayern gibt es eine Vielzahl von denkmalgeschützten Wirtshäusern, Gasthöfen und Hotels. Eine kleine Auswahl stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor.

aviso Einkehr

Seit 2008 wird in jeder Ausgabe der Zeitschrift aviso ein denkmalgeschütztes Wirtshaus bzw. Gasthof durch unsere aviso-Autoren vorgestellt. Diese schönsten kulinarisch-bavarischen Musentempel sind alle respektable und authentische Zeugnisse unserer reichen Baukultur. Und in allen kann man hervorragend essen, in manchen auch übernachten.

Gasthaus Stirzer Restaurant Haupt im Prinz-Karl Palais Gasthof Schramm D Ehrn - Radizierte Tafernwirtschaft im Freilichtmuseum Schreieggs Post Thannhausen Der Pelikan Gasthaus im Hochspessart Zum Tavernwirt Schießl Wirtshaus Brauereigasthof Spezial und Spezial Keller Landgasthaus Gidibauer Hof Gasthof zum Goldenen Löwen, Alte Regensburger Strasse 7 Gasthaus zum Scharfen Eck Gasthaus zum Falken Weinhaus Neuner Schlossbräustüberl Restaurant Orphee Gasthof Gentner Gasthof Moser und Gasthof Schweiger Weinhaus zum Stachel, Gressengasse 1

Genuss mit Geschichte

Der Gasthausführer "Genuss mit Geschichte" zeigt 50 denkmalgeschützte Gasthäuser in Bayern und wird gemeinsam vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege, dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband und den Bayerischen Staatsministerien für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie herausgegeben. Mit dem Buch wird eine neue, bisher nahezu unbekannte Seite der bayerischen Gastronomie vorgestellt: die historische, original erhaltene Gaststube. Es wurden ausschließlich Gasthäuser aufgenommen, die erstens in der bayerischen Denkmalliste verzeichnet und zweitens bereits als Gasthaus erbaut worden sind. Als entscheidendes Kriterium galt die Originalität im Inneren: Bei sämtlichen vorgestellten Gasthäusern weist die Ausstattung der Räume einen Erhaltungsgrad auf, der durch seine außergewöhnliche Authentizität den historischen Zustand des jeweiligen Hauses deutlich vor Augen führt. Die ausgewählten Gasthäuser zeichnen sich alle durch Interieurs von besonderem Wert und Reiz aus.

 

genussMitGeschichte

Im Buchhandel erhältlich:
Genuss mit Geschichte. Einkehr in bayerischen Denkmälern - Gasthöfe, Wirtshäuser und Weinstuben, Volk Verlag München, 192 Seiten mit 200 farbigen Abbildungen, 16,90 Euro, ISBN 978-3-937200-70-5
Altfränkische Weinstube Zu den Drei Kronen, Schlüsselmarkt 7 Gasthof zum Roten Ochsen, Schönfichter Strasse 7 Der goldene Anker, Opernstrasse 6 Stadtlokal, ehem. Fränkische Bierstube, Hauptstrasse 52 Gasthaus Weierich, Lugbank 6 Brauereigaststätte Heller, gen. Schlenkerla, Dominikanerstrasse 6 Brauereigaststätte Mahr's-Bräu, Wunderburg 10 Gasthof zur Schwane, Hauptstrasse 12 Gasthof zum Schwan Weinhaus zum Rothen Ochsen, Hauptstrasse 67 Gasthof Goldener Adler, Am Marktplatz 10/12 Weinhaus Mehling, Hauptstrasse 30 Gasthof zum goldenen Löwen, Zipprothplatz 7 Schubert's Weinstube, Kirchgasse 2 Weinstube zum Pulverer, Herrngasse 31 Gasthof Weißes Lamm, Marktplatz 6 Gasthaus Weißes Ross, Steingasse 12 Gasthof Gentner, Spielberg 1 Braustüberl zur Kanne, Bachgasse 15 Brauerei zum Goldenen Löwen, Alte Regensburger Strasse 7 Der Röhrlsbräu, Regensburger Strasse 3 Der Bischofshof, Krauterermarkt 3 Der Brandlbräu, Gasthaus zum Bär an der Kette, Ostengasse 16 Weinstube Frey, Maximilianstrasse 15 Weinhaus zum goldenen Löwen, Schrannenplatz 2 Weinhaus Weber am Bach, Untere Bachstrasse 2 Weinstube Dietz, Kornstrasse 18 Gasthof Heidinger, Kirchplatz 3 Der Maierbräu, Marktplatz 2 Der Augustinerbräu, Neuhauser Strasse 27 Café Jasmin, Steinheilstrasse 20 Osteria Italiana, Schellingstrasse 62 Wirtshaus Schönmühl, Schönmühl 1 Weinhaus Schweighofer, Marktstrasse 7 Klosterbräustüberl, Klosterhof 3 Gasthof zur Post, gen. Hirzinger, Endorfer Strasse 13 Gasthaus Waller, Urfahrnstrasse 10 Gasthaus Zellerwand, Raitener Strasse 46 Mesnerwirt, St.-Johann-Strasse 22 Gasthof Auzinger, Hirschbichlstrasse 8 Café Lockstein, vorübergehend geschlossen, Zimmer werden vermietet Weinhaus Klarl, Albrechtsgasse 27 Gasthof Huber, Dorfstrasse 15 Gasthaus zur Post des M. Schex, Hauptstrasse 33, vorübergehend geschlossen Die Heilig-Geist-Stiftschenke, Heilig-Geist-Gasse 4 Gasthaus Lanz, Marktplatz 76 Gasthof Straub, Am Dorfanger 29 Weinhaus zum Stachel, Gressengasse 1

 

Denkmaleigentümer und Denkmalunterstützer - Vereinigungen und Netzwerke

In Bayern gibt es eine Vielzahl von Vereinigungen und Zusammenschlüssen, in denen sich Denkmaleigentümer und Denkmalunterstützer für Denkmäler engagieren. Stellvertretend verweisen wir an dieser Stelle auf die Vereinigungen der privaten Denkmaleigentümer, die im Landesdenkmalrat vertreten sind sowie auf das Denkmalnetz Bayern, in dem viele Interessengruppen zusammengeschlossen sind.

Weitere Informationen

Seite empfehlen

Newsletter bestellen

Interaktiver Festspielkalender Bayern
Kulturelle Bildung

Interaktives E-Paper

Aviso
Link öffnet neues Fenster zur Webseite: www.bavarikon.de
Link öffnet neues Fenster zur Webseite: www.kulturportal-bayern.de
Link öffnet neues Fenster zur Webseite: www.kunstareal.de

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen