Nachhaltige Schul- und Qualitätsentwicklung Netzwerk für innovative Ideen verbindet 44 Schulen

"Innere Schulentwicklung Innovationspreis": alle zwei Jahre werden Schulen ausgezeichnet, die nachhaltig die Qualität von Unterricht und Erziehung verbessern. Das neue "i.s.i.-Netzwerk" verbindet ab jetzt 44 Preisträger-Schulen.

„Wir wollen, dass die i.s.i.-Schulen ihre kreativen Ideen für den Schulalltag noch besser austauschen können. Darum haben wir das „i.s.i.-Netzwerk“ ins Leben gerufen. Das Netzwerk baut Brücken zwischen Schulen aller Schularten und gibt Anstöße für einen Austausch zwischen Schule, Wirtschaft und Verwaltung.“ Dies betonte Georg Eisenreich, Staatssekretär und Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildungspakt Bayern, bei der Auftaktveranstaltung für das „i.s.i.-Netzwerk“ in München.

Dr. Christof Prechtl, Leiter der Abteilung Bildungspolitik bei der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., erklärte: „Permanente Schulentwicklung ist die Basis für ein leistungsfähiges Bildungssystem und damit wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Die i.s.i.-Preisträgerschulen sind Leuchttürme, die andere Schulen dazu anregen sollen, die gute Bildungsarbeit in Bayern gemeinsam weiter zu verbessern. Das i.s.i.-Netzwerk soll für einen regen Austausch zwischen den Schulen sorgen, damit am Ende alle voneinander profitieren.“

Geben – Nehmen – Bewirken: i.s.i. und i.s.i.-Netzwerk

Der „i.s.i. - Innere Schulentwicklung Innovationspreis“ wird alle zwei Jahre von der Stiftung Bildungspakt Bayern vergeben. Ausgezeichnet werden Schulen, die nachhaltig die Qualität von Unterricht und Erziehung in einem systematischen Schulentwicklungsprozess verbessern und durch innovative Konzepte überzeugen.

Das neue „i.s.i.-Netzwerk“ dient der Vernetzung erfolgreicher Preisträgerschulen, beispielsweise durch gemeinsame Treffen, Schulbesuche oder gegenseitige Hospitationen. Die Arbeit steht unter dem Motto „Geben – Nehmen – Bewirken“. Der Transfer innovativer Konzepte unterstützt die nachhaltige Schul- und Qualitätsentwicklung an den Schulen in ganz Bayern.

Folgende 44 Schulen wurden in das i.s.i.-Netzwerk aufgenommen:

Oberbayern Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Berufliche Oberschule Rosenheim
  • Städtische Rainer-Werner-Fassbinder-Fachoberschule für Sozialwesen München
  • Städtische Anne-Frank-Realschule München
  • Grundschule an der Ichostraße, München
  • Gymnasium Kirchheim bei München
  • Seerosenschule - Sonderpädagogisches Förderzentrum Poing
  • Mittelschule Feldkirchen-Westerham
  • Staatliche Realschule Kösching
  • Maria-Ward-Realschule Schrobenhausen
  • Gymnasium Ottobrunn

Niederbayern Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Staatliche Berufsschule II Passau
  • Michael Atzesberger-Schule, Sonderpädagogisches Förderzentrum Hauzenberg
  • Staatliche Realschule Arnstorf
  • Staatliche Realschule Vilsbiburg

Oberpfalz Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Staatliches Berufliches Schulzentrum Regensburger Land
  • Konrad-Grundschule Regensburg
  • Grundschule Woffenbach
  • Mittelschule Neunburg vorm Wald
  • Mittelschule Ensdorf
  • Mittelschule an der Weinbergerstraße Neumarkt i. d. Opf.

Oberfranken Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Grundschule Teuschnitz
  • Mittelschule Scheßlitz
  • Mittelschule Burgebrach
  • Staatliche Realschule Selb

Mittelfranken Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Berufliche Oberschule der Stadt Nürnberg
  • Berufliche Schule 2 Nürnberg
  • Johannes-Scharrer-Gymnasium Nürnberg
  • Sonderpädagogisches Förderzentrum II Bad Windsheim
  • Privates Förderzentrum, Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung Buckenhof, "Der Puckenhof e. V."
  • Grundschule Bubenreuth
  • Mittelschule Thalmässing
  • Staatliche Realschule Herzogenaurach
  • Gymnasium Herzogenaurach

Unterfranken Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Berufsfachschule für Krankenpflege und für Kinderkrankenpflege am Klinikum Aschaffenburg
  • Berufliche Oberschule, Staatliche Fach- und Berufsoberschule Bad Neustadt
  • Grundschule Stockstadt am Main
  • Karl-Ernst-Gymnasium Amorbach
  • Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt

Schwaben Vorlesen lassen

                                                                                                                  • .
  • Staatliche Berufsschule Ostallgäu
  • Staatliche Berufsschule Neu-Ulm
  • Martinschule - Sonderpädagogisches Förderzentrum II Augsburg Nord
  • Westpark-Grundschule Augsburg-Pfersee
  • Grundschule Altenmünster
  • Hans-Maier-Realschule, Staatliche Realschule Ichenhausen

Stiftung Bildungspakt Bayern

Die Stiftung Bildungspakt Bayern ist eine in Deutschland einzigartige Public-Private-Partnership zwischen dem Freistaat Bayern und nunmehr 140 namhaften Wirtschaftsunternehmen. Ihr Ziel ist es, den Bildungsstandort Bayern aktiv mitzugestalten, denn Erwachsene von morgen müssen schon als Schülerinnen und Schüler vielfältige Kenntnisse und Kompetenzen erwerben, um den Herausforderungen der globalen Wissensgesellschaft aktiv, engagiert und konstruktiv begegnen zu können.

Seit ihrer Gründung hat die Stiftung Bildungspakt Bayern rund 200 Projekte mit insgesamt 17,7 Millionen Euro gefördert. Sie setzt sich vor allem für die frühe Förderung von Kindern, die Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern, die Stärkung der Eigenverantwortung von Schulen und die Etablierung moderner Führungsstrukturen an Bayerns Schulen ein.

Bei allen Projekten arbeitet die Stiftung eng mit Modellschulen und Wissenschaftlern verschiedener Universitäten zusammen. Diese Verbindung von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und engem Praxisbezug ist für den Vorstandsvorsitzenden, Staatssekretär Georg Eisenreich, ein Kernelement. Die Stiftung steht für ihn gleichermaßen für „Visionen wie auch für die unerlässliche Nähe zur Praxis“.

Video: Vorstellung der Projektarbeit (Nov. 2014)

Weitere Informationen

Stand: 28. November 2014 // Bilder: Steffen Leiprecht

Seite empfehlen

Schulleben - Die wichtigsten Fragen und Antworten
Termine
Alles zum Übertritt / Schulartwechsel

Interaktives E-Paper

Die Zeitschrift
Mein Bildungsweg

Newsletter bestellen

Seite empfehlen

Vorlese-Steuerung schließen